▶‣‣▶‣‣▶‣‣ random posts ‣‣▶‣‣▶‣‣▶
X

QV4 - Prolog

V-Theorien (Pt. 8a)
VoRSiChT: bitte die FAQs lesen!

Dieser Prolog entstand gedanklich und auf den Tag genau exakt ein Jahr nach der Erscheinung eines Werkes - V|P V|P - Verschluss|prozess Verschwörungs|praxen -, dessen Autor jener Schreiberling gar nicht ist, war oder jemals sein wird. Um in eine erste und ernste Verschwörung in diese absurde Theorie einzusteigen, bedürfte es zahlloser verworrener Verschwurbelungen, für die jedoch niemand seine Zeit verschwenden sollte: V|V V|V - Verschwenderisch|Verworrene Verschwörungs|Verschwurbelungen, kurz (vielleicht) Quadruple(d) V, oder soll es lieber der Arbeitstitel QV4 sein? In jedem Fall stellt es ein relativ peripher tangierendes Etwas dar, was nicht kümmern sollte. 
Weiterlesen ›

Ein politischer Ausrutscher

Ü10 (Pt. 5)


Das Bild spiegelt nicht meine Meinung wieder
(Quelle: Facebook-Chronik-Beitrag eines Freundes).

CSU, SPD, GRÜNE, FDP, AFD, DIE LINKE, FREIE WÄHLER, ÖDP.
PIRATEN, BP, NPD, TIERSCHUTZPARTEI, MLPD, BÜSO, BGE, DIB, DKP, DM, DIE PARTEI, GESUNDHEITSFORSCHUNG, V-PARTEI³.

Die unterstrichenen Parteien könnte ich in meinem Wahlkreis (im Jahre 2017) mit der Erststimme wählen, die kursiven haben leider keinen Direktkandidaten. 
Mein politisches Statement vorab und daher: Ich verzichte auf meine Erststimme.
Weiterlesen ›

U+16C9 vs. U+262E

V-Theorien (Pt. 7)
Vor dem Lesen gilt: siehe FAQs!

Geht es euch manchmal auch so? Man sieht ein Bild und rein beim Anschauen jenes wird einem ganz mulmig zumute, geradezu flau im Magen. Mir ging es jedenfalls so, als ich das - vor allem (wieder einmal) in sozialen Netzwerken - auf Paris und dem Eiffelturm auf-gemünztes CND-Zeichen [Campaign for Nuclear Disarmament] erblickte. Dieses (mit dem Unicode) U+262E .
Um euch das Gefühl des Unbehagens zu erleichtern ersparen, habe ich das besagte Bild mal erhellt und umgekehrt dargestellt, denn so gefällt es mir wesentlich besser.

Weiterlesen ›

DieSE Elenden!

zitate (Pt. O)O wie O f F t O p I c ... aber eigentlich:
 V-Theorie (Pt. 6)


"Der Ausgangspunkt ist das Irdische, das Ziel die Seele. 
Die Hydra am Anfang, der Engel am Ende."
(Quelle: beispielsweise)

Vor dem Lesen gilt: siehe FAQs!

Ich war gerade auf der Suche nach einem schönen Zitat zu meiner Reihe "Die 3 Seelen". Meine Gedanken gingen hierbei zum monumentalen Werk von Victor Hugo, "Die Elenden". 
In meinem Kopf schwirrten die Worte "Diamanten", "Dunkel", "Erde", "Wahrheiten" und "Denken", das Zitat wollte mir aber partout nicht im genauen Wortlaut einfallen. Also tat ich, was ein schlechter sowie ungewillter Nachdenker heutzutage tut: ich googelte. 
Dabei kam ich auf die oben "verquellte" Seite (mit "Let me google that for you"), wo ich vollumfänglich zufrieden gestellt wurde und folgendes Sprüchlein fand:

"Man findet Diamanten nur im Dunkel der Erde und Wahrheiten nur in den Tiefen des Denkens."

Weiterlesen ›

Die Erde, die Sonne, der Mond - das Rund

V-Theorie (Pt. 5c)


Fortsetzung von: Die Erde ist nicht rund & Die Erde ist sehr wohl rund | FAQs zur Reihe

Kleines 'Vorweg': Diese Geschichte schreibt sich wie von selbst, daher übergehe ich meine vorher angegangene Reihe zur 3-Seelen-"Theorie" erst einmal. 
Normal großes 'Vorweg': Ich begebe mich jetzt aber auch hinfort vom Narasimha-Tempel und bleibe trotzdem bei den Krshnas, wechsele nur den Standort sowie die Zeit. Denn auch dort und früher führte ich ein ähnliches Gespräch mit einem Bewohner des Radha-Krishna-Tempels in Abentheuer. Sofern ich die Zeit noch nicht erwähnte, das Gespräch in den beiden vorherigen Teilen war aus dem Juni 2001; dieses nun - das am gleichen (Erklärungs-)Punkt fortsetzt - fand bereits zwei Jahre vorher statt. 

Weiterlesen ›

Die Erde ist sehr wohl rund

V-Theorie (Pt. 5b)


Fortsetzung von: Die Erde ist nicht rund | FAQs zur Reihe


"Wie jetzt?" fragte das Mitglied der ISKCON, der Hare-Krshna-Bewegung, im idyllischen Hof des bäuerlichen Anwesens namens Narasimha-Tempel, tief im niederbayerischen Jandelsbrunn gelegen. Wir saßen seinerzeit tatsächlich vor dem Eingang zu deren Tempel [Die im Bild angedeuteten grünen Pfeile deuten es in etwa an - ich saß auf der Steinfassade, er im Gras].

Nachdem ich ihn erklärte, dass laut gängiger astronomischer Wissenschaftslehre die Erde in der Tat nicht rund war, wechselte ich jetzt die Seiten und nahm Bezug auf meine Andeutungen aus George Orwells 1984 sowie der Bibel. Auch wenn es komisch daherkommt, wenn man eine Bibel in ein Krshna-Dorf mitnimmt und in ihr vor deren Ashram liest, so hatte es doch kein großes Aufsehen erweckt; lediglich das des oben genannten Menschen, der nun mit mir in einem Dialog ging.
PS: Seine Neugier, was ich lesen würde, brachte diese Situation überhaupt zustande. 

Weiterlesen ›

Die Erde ist nicht rund

V-Theorie (Pt. 5a)


"Wie jetzt?" fragt der Leser. "Die Erde ist rund! Wie kommst du darauf, dass es nicht so ist?" fragte mich auch vor einigen Jahren ein Mitglied der ISKCON, der Hare-Krshna-Bewegung, im niederbayerischen Jandelsbrunn (Narasimha-Tempel) [0]. Dass ich mit diesem flapsigen Ausspruch ein längeres Gespräch herbeirief, das nicht nur seine Weltsicht änderte, dachte ich damals allerdings im Vorfeld keineswegs.

Ja, im Grunde ist nichts daran falsch, nur leider die Anschauung dazu oder darüber. Nicht die, die wir hätten und im Ursprung auch bekommen haben, sondern die, die wir erhalten haben, um sie für wahr zu halten. 
Ich werde mit diesem Artikel die Dinge mal klar stellen sowie auch abstruse Gedanken über mögliche Hohlwelt- und/oder Innenweltheorien ad absurdum führen.
Neue Leser bitte ich vorher diese FAQs zur Artikelreihe zu lesen.

Weiterlesen ›